Bezirke
Navigation:

Illiberale Demokratie in der Türkei?

November 2018
27
Dienstag
Ort:
Spektakel | Wien
Hamburgerstraße 14
1050 Wien
Zeit:
19:00 Uhr

Was ist illiberale Demokratie, wie wirkt sie und was können Menschen in betroffenen Ländern dagegen tun?

Mit Serife Ceren Usayl - Juristin und Rechtsanwältin aus der Türkei.
Begrüßung durch Nikola Furtenbach (stv. Bezirksvorsteherin Margareten)

​Serife Ceren Usayl ist Juristin und Rechtsanwältin aus der Türkei. Nach dem Putsch im Juli 2016 in der Türkei wurde von Erdogan Ausnahmezustand ausgerufen. Was folgte, ist mit einem kompletten Umbruch des türkischen Rechtsstaat zu beschreiben. 80.000 bis 90.000 Menschen wurden verhaftet, obwohl diese gegen die internationalen Haftbedingungen verstießen. Weiters verloren Zehntausende Beamt_innen ihren Job, darunter auch Serife Ceren Usayl. Die Menschenrechtaktivistin, die auch im Vorstand der Progressiven Anwaltsvereinigung ÇHD tätig war, war natürlich ein Dorn im Auge der autoritären Regierung. Um eine Anklage auf "Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation" beziehungsweise auf "Terrorpropaganda", wie es so oft der Fall ist in der Türkei, und eine damit wohl sichere Freiheitsstrafe zu entgehen, gelang es dem Ludwig Boltzmann Institut Serife Ceren Usayl als Gastwissenschaftlerin zu engagieren. 2017 wurde ihr „Dr. Georg Lebiszczcak“-Preis für Meinungsfreiheit überreicht.

Aufgrund der erst kurzen Zeit in Österreich wird Serife Ceren Usayl den Vortrag über die Transformation der Demokratie auf Englisch halten. Es wird jedoch eine Dolmetscherin geben.

Eine Veranstaltungsreihe der Grünen Margareten​, Grünen Mariahilf, ​Grünen Neubau​​, Grünen Bildungswerkstatt Wien​, Grüne & Alternative StudentInnen Wien, Grünalternativen Jugend Wien​ in Kooperation mit reflektive​.
Die Veranstaltungsreihe wird mit Literaturtipps, Texten und Podcasts der einzelnen Veranstaltungen im Internet begleitet.
www.reflektive.at/illiberale-demokratie

​Nähere Informationen finden Sie hier​.​​​