Bezirke
Navigation:
am 10. Juli

Lokale Agenda 21 Plus Neubau

Martin Heintel - Das niederschwellige Format der BürgerInnenbeteiligung startet mit Herbst.

Auftragsvergabe


​Mit Herbstbeginn startet der auf vier bis sechs Jahre angelegte Prozess der Lokalen Agenda 21 Neubau Plus. Vorangegangen war dem ein Mehrparteienantrag im Bezirksparlament zur neuerlichen Implementierung der Agenda vor knapp einem Jahr. Das Ausschreibungsverfahren sowie das nun abgeschlossene Auswahlverfahren wurde vom Verein Lokale Agenda 21 in Wien zur Förderung von BürgerInnenbeteiligungsprozessen begleitet und exzellent unterstützt. Der Zuschlag zur Umsetzung dieses Prozesses erfolgte nach einem mehrstufigen Verfahren Anfang Juli 2017, beauftragt wurde als Agendabüro die Bietergemeinschaft „ArgeAgenda7“, eine Kooperation von 17&4, Büro Mann und Datenwerk.


Worum geht es bei der Agenda?


​Die Lokale Agenda 21 Plus stellt ein niederschwelliges Format der BürgerInnenbeteiligung dar. Ziel ist es, den Dialog zwischen BürgerInnen, Politik und Verwaltung zu fördern sowie unterschiedliche lokale Herausforderungen für eine nachhaltige Bezirksentwicklung aufzugreifen. Inhaltlich zielt die Agenda z.B. auf Themenfelder wie die Gestaltung des öffentlichen Raums, Generationen und soziale Themen – v.a. soll sie jedoch die Kommunikation im Bezirk unterstützen und allgemeine Anliegen aufgreifen.


Anliegen des Bezirks


Aus Sicht des Bezirkes gilt es vorrangig drei Themenfelder in den Fokus der Agenda zu rücken:

  • Die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum soll erhöht werden auch gilt es, das Thema Generationen und gutes Zusammenleben zu fördern.
  • Besonderes Augenmerkt kommt zukünftiger Grätzlentwicklungen im Zusammenhang der geplanten Großbaustellen zu. Vor allem die Verlängerung der U2 und die damit verbundene Baustellentätigkeit in der Kirchengasse wird alle Beteiligte vor Herausforderungen stellen.
  • Auch die bevorstehende Umgestaltung des Sophienspitals soll partizipative Prozesse kernhaft beinhalten. Ein Miteinander und eine nachhaltige Gestaltung nach Abschluss der Bautätigkeiten gilt es dabei immer mit zu berücksichtigen.

Die Lokalen Agenda 21 Neubau Plus wird in Kürze ein Gesicht haben, nach außen kommunizieren und auf die BürgerInnen des Bezirks zugehen. Von Seiten der Bezirksvertretung wünschen wir einen guten Start und viele gute Ideen von Allen aus Wien7!


​Martin Heintel

Vorsitzender der Bezirksentwicklungs- und Wirtschaftskommission​